Verändern wir die Zukunft des Bauens

Das Team der SWISS PROPERTY AG blickt den Ergebnissen seiner jüngsten Projekte in der Modulbauweise motiviert entgegen. Die solide Erfolgsbilanz aufgrund schnellerer Projektzeiten um 20 bis 50 Prozent sowie damit einhergehenden Kosteneinsparungen bis zu 20 Prozent gibt uns als Bauentwickler recht, dass wir unseren Fokus richtig setzen.

Im Vergleich zu anderen Branchen hinkt das Baugewerbe erstaunlicherweise in Bezug auf Produktivität und Effizienz noch immer stark hinterher. Der modulare Bau, welcher an sich keine Neuheit ist, bietet erstmals die Möglichkeit eines tiefgreifenden Umbruchs in der Baubranche. Aufgrund starker Veränderungen im technologischen und letztlich wirtschaftlichem Umfeld, gewinnt dieses Modell erstmals zentrale Relevanz und stösst dadurch auf ein nachhaltiges Interesse.

Modulares Bauen und die aktuellen Entwicklungen

Eine interessante Studie zum Thema modulares Bauen, wurde dieses Jahr von McKinsey publiziert. Ihre Forschung quantifiziert den potenziellen Nutzen, untersucht die Herausforderungen und prüft, ob der modulare Bau in Zukunft eine breitere und nachhaltigere Wirkung haben wird.

Die Ergebnisse zeigen, dass der Ansatz des vorgefertigten Bauens ein hohes Potential in den Bereichen Zeit- und Kosteneinsparung in sich birgt. Jüngste modulare Projekte zeigen bereits eine solide Erfolgsbilanz durch die verkürzten Projektzeiten um bis zu 50 Prozent sowie einer nennenswerten Senkung der Baukosten.Die Analyse von McKinsey deutet also darauf hin, dass führende Immobilienakteure, die bereit sind, den Wandel zu vollziehen, künftig bis zu einen Fünftel an Kosteneinsparungen realisieren können. Allein der Marktwert für den modularen Neubau von Immobilien könnte bis 2030 in Europa und den USA 130 Milliarden Dollar erreichen.

Der modulare Bau konnte sich bis dato nur an wenigen Orten nachhaltig etablieren. Mehrheitlich hat dieser Fertigteilbau noch immer den Ruf der qualitativ schlechteren Option; eine grobe Fehleinschätzung. Es gibt Grund zur Annahme, dass sich dies in Zukunft ändert. Immer mehr Bauherren konzentrieren sich heute auf Nachhaltigkeit und Ästhetik. Dank neuer Materialien und digitalen Technologien, ist die Designfähigkeit und – Variabilität gewachsen, die Präzision sowie Produktivität in der Fertigung verbessert und die Logistik erleichtert worden.

Die Frage, ob ein bestimmter Markt diese Art des Bauens künftig annehmen wird, bestimmen verschiedene Einflussfaktoren. Die Grössten sind die Immobiliennachfrage und die Verfügbarkeit sowie die relativen Kosten von qualifizierten (Bau-)Arbeitern. Besonders an Orten, wo sich Arbeitskräftemangel und eine weitgehend unbefriedigte Nachfrage nach Wohnraum überschneiden, gewinnt dieses Modell zunehmend an Relevanz.

Wir von SWISS PROPERTY AG sind überzeugt, dass wir uns in die richtige Richtung bewegen und möchten den modularen Bau weiterhin qualitativ hochstehend und nachhaltig weiterentwickeln und final umsetzen. Als technologieorientierter Projektentwickler und Totalunternehmer haben wir die digitalen Möglichkeiten früh erkannt und in unsere Vorgehensweise implementiert. Unser Team besteht aus ausgewiesenen und renommierten Experten der Bau- und Technologiebranche. Als agiler und technologiefokussierter Immobilienspezialist sind wir in der Schweiz führend und beraten Sie gerne bei Ihrer individuellen Baulösung.